Update aus dem Eulen-Nistkasten

Böbinger Schleiereulen legen noch einmal nach

September 2021 - Nachdem von der ersten Schleiereulen-Brut in einem unserer Böbinger Nistkästen nur zwei Jungvögel durchgekommen sind, freuen wir uns sehr, dass die zweite Brut etwas zahlreicher ausgefallen ist. Die flauschigen Küken haben nun von Beringer Jörn Weiß ein glänzendes Accessoires erhalten.

Foto: Jörn Weiß
Foto: Jörn Weiß

Fleißige Bienchen ganz nah

Schulausflug mit dem NABU zu Honigbienenvölkern

Am 15. Juni 2021 besuchten neun Schüler*innen der Ottersheimer Jakob-Reeb-Schule zusammen mit ihrem Klassenlehrer Christian Clasen einen Bauernhof bei Annweiler. Begleitet wurden sie von der Imkerin Heike Gonschior vom NABU Edenkoben-Maikammer. Die Jakob-Reeb-Schule ist eine anerkannte Ersatzschule mit dem Förderschwerpunkt „soziale und emotionale Entwicklung“, die ihre Schüler*innen zusätzlich zu den einzelnen Bildungsgängen erlebnispädagogisch betreut.

Der Besuch bei den Bienenvölkern wurde vorher ausführlich im Unterricht vorbereitet. Das faszinierende Leben der Honigbienen, mit all ihren spannenden Aspekten stand im Mittelpunkt des Themas und begeisterte schon in der Theorie alle Schüler*innen. Die Kinder lernten u.a. auch neue, für die Imkerei nötige Begriffe kennen, die ihren Wortschatz erweiterten. Umso aufregender war dann der Ausflug zu den Honigbienen. Dort konnten die Schüler*innen alles Gelernte wiedererkennen und erleben. Dazu gehörten die Imkerei-Werkzeuge genauso wie der Aufbau der Bienenkästen, die verschiedenen Bienenwesen, wie Arbeiterin, Drohne und Königin, als auch die unterschiedlichen Waben im Inneren des Bienenkastens.

Nach Abschluss der Arbeit am Bienenkasten stärkten sich die Schüler*innen und ihre Begleiter*in auf einem Picknickplatz im Schatten und bekamen noch Informationsmaterial vom NABU geschenkt, um das Thema in den nächsten Unterrichtsstunden weiter zu vertiefen.

Herzlichen Dank auch für die nette Kooperation mit der NABU-Gruppe Annweiler-Hauenstein.


Nachwuchs bei den Kiebitzen

Kleine Erfolge im Kiebitzprojekt

Juni 2021 - Mit diesen beiden Fotos möchten wir unsere Freude über die frisch geschlüpften Kiebitz-Küken teilen. Hoffentlich kommen sie durch!


Neues Schleiereulen-Domizil in Böbingen

März 2021 - Die Kirchengemeinde St. Sebastian hat zusammen mit der NABU-Gruppe Edenkoben-Maikammer e.V. am Samstag, den 6. März 2021 in der katholischen Kirche von Böbingen einen Schleiereulen-Nistkasten installiert. Der Nistkasten wurde so angebracht, dass die Schleiereulen von außen in den Nistkasten gelangen können, aber nicht in den Kirchturm. Dadurch wird verhindert, dass es zu Verunreinigungen im Kirchturm kommt. Von innen kann der Kasten gereinigt und kontrolliert werden. In Böbingen haben wir bereits in der Evangelischen Kirche und in mehreren privaten Scheunen Nistkästen für Schleiereulen installiert. Diese wurden gut angenommen. In den vergangenen Jahren haben die nachtaktiven Vögel mit dem charakteristischen herzförmigen Gesichtsschleier mehrfach erfolgreich ihre Jungen in den Kästen großgezogen.

 

Beteiligte Aktive waren Christian Weiller und Jürgen Sinn aus Altdorf sowie Heike Gonschior aus Böbingen. Wir hoffen auf eine schnelle Annahme des Brutkastens durch die Schleiereulen.


Kiebitzschutz in der Südpfalz

NABU-Aktive unterstützen Kiebitzprojekt der GNOR

März 2021 - In der Verbandsgemeinde Edenkoben hat die GNOR einen Schutzzaun für Kiebitze aufgebaut. Unterstützt wurde sie dabei von unseren NABU-Aktiven vor Ort. Auf der Projektfläche haben im letzten Jahr Kiebitze gebrütet. Der Landwirt hat die Fläche zur Verfügung gestellt und sogar eine Wassermulde angelegt. Dafür bekommt er einen Ausgleich. Der Zaun soll Prädatoten, wie z.B. Füchse draußen halten. Ein Kiebitz-Pärchen konnten wir bereits beim Balzflug beobachten. Weitere Hintergründe zum Kiebitzprojekt findet ihr hier: www.gnor.de/projekte/kiebitzprojekt/


Untermieter bei den Schleiereulen

Reinigung der Nistkästen in Böbingen im Herbst 2020

Schleiereulenkästen hängen meist in luftiger Höhe, wie zum Beispiel im Glockenturm der Evangelischen Kirche Böbingen. Da wird die Reinigung jedes Jahr im Herbst zu einer kleinen Herausforderung. Nach der Öffnung des Kastens erwartete die Helfer*innen viel Arbeit, denn er war mit Eulen-Hinterlassenschaften mehr als gut gefüllt. Ein zweiter Kasten in einer Böbinger Scheune hielt ebenfalls eine Überraschung bereit: Im letzten Sommer hatten Hornissen darin ihr Nest gebaut. Aber schaut selbst.